Unser Hof

1840
heiratete Joseph Prem aus Gersdorf in den Betrieb ein und führte ihn mit seiner Frau Magdalena.
1905
übernimmt Johann Prem mit seiner Frau Maria den Besitz. Aus den Aufzeichnungen dieser Zeit ist ersichtlich, dass Pressäpfel bereits eine sehr große wirtschaftliche Bedeutung am Hof hatten.
1951
übernimmt Fritz Prem mit seiner Frau Anna den Betrieb. Neben der Rinder- und Schweinezucht wird in dieser Zeit der wesentliche Grundstein für den heutigen Ostbau gelegt, hauptsächlich mit Äpfeln, Birnen, Zwetschken, Pfirsichen, Johannisbeeren, aber auch Erdbeeren und Holunder.
1985
übernehmen Fritz und Maria Prem den Betrieb. In dieser Zeit wird die Apfelproduktion der Betriebsschwerpunkt. 1997 werden die ersten Flächen auf biologische Produktion umgestellt.

Quelle:
Hofchronik von Marbach 26 (A. Fuchs)